kismac (Bild: Kaspersky)
Version 15.0.1.378e 185.6MB

Kaspersky Internet Security for Mac 15.0.1.378e

Rated 5/5

Kaspersky Internet Security for Mac bietet Virenschutz mit Echtzeitabwehr von Mac- und PC-Schadsoftware. Es schützt außerdem die Daten und Finanzen im Internet und liefert überdies einen Identitätsschutz anhand einer virtuellen Tastatur, die das Abfangen eingegebener Daten verhindert. Auch eine erweiterte Kindersicherung steht zur Verfügung.

Kasperskys Technologie für Sicheren Zahlungsverkehr sichert wiederum die Finanztransaktionen des Nutzers im Internet – egal, ob auf Online-Banking-, Shopping- oder Payment-Portalen. Jeder Computer, selbst ein Mac, kann zum Ziel von Netzwerkangriffen werden. Aus diesem Grund umfasst Kaspersky Internet Security for Mac auch einen sogenannten Network Attack Blocker.

Die Kindersicherung des russischen Anbieters schützt Kinder im Internet darüber hinaus vor anstößigen Inhalten und Belästigung. Anwender können damit außerdem die Art und Weise regulieren, wie ihre Kinder das Internet nutzen, mit wem sie sprechen, was sie herunterladen und was sie in sozialen Netzwerken posten.

Da Mac-Computer auch dazu missbraucht werden können, PC-Vireninfektionen zu verbreiten, bietet Kaspersky Internet Security for Mac nicht nur einen Virenschutz für den Mac, das Programm hindert den Mac auch daran, PC-Schadsoftware weiterzuleiten.

Mit einem kostenlosen „My Kaspersky“-Konto erhalten Nutzer einfache Tools zur Verwaltung ihrer Kaspersky-Lizenzen. Kaspersky Internet Security for Mac ist kompatibel zu allen aktuellen Versionen von OS X, einschließlich OS X 10.10. Alle neu eingeführten Funktionen respektive Sicherheitstechnologien für Kaspersky Internet Security for Mac werden automatisch auf den Mac des Anwenders heruntergeladen.

Version 15.0.1.378e 185.6MB
Lese-Tipp
topstory
Themenschwerpunkt: IoT

Mit Internet der Dinge oder auch Internet of Things, kurz IoT, wird die Vernetzung von Geräten durch das Internet bezeichnet. Neue Geschäftsmodelle und Ökosysteme entstehen durch die neuen technischen Möglichkeiten. Darüber informiert silicon.de in diesem Themenschwerpunkt.

weiterlesen

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *