pangu-jailbreak
Version 1.2 35.11MB

Pangu-Jailbreak für iOS 7.1.x 1.2

Rated 5/5

Der Pangu-Jailbreak des chinesischen Pangu-Teams funktioniert mit iOS 7.1.x. Laut Pangu-Website unterstützt der Jailbreak alle aktuellen Apple-Geräte, darunter iPhone 4, 4S, 5, 5C und 5S, iPad Air und iPad Mini sowie iPod Touch. Untethered bedeutet, dass der Jailbreak auch nach einem Neustart des Geräts zur Verfügung steht und nicht erneut ausgeführt werden muss.

Die Installation ist über einen Mac-Rechner oder Windows-PC (ab Windows XP) mit der neuesten iTunes-Version möglich. Die Entwickler weisen darauf hin, dass der Jailbreak zwar mit den meisten Apple-Geräten erfolgreich getestet wurde, ein Backup aber trotzdem ratsam sei, um einem möglichen Datenverlust vorzubeugen. Die Installation des Jailbreaks erfolgt auf eigene Gefahr.

Mit einem Jailbreak wird der alternative App-Store Cydia auf iDevices installiert. Nutzer erhalten dadurch Zugriff auf Programme, die Apple in seinem App Store nicht anbietet. Neben Must-Have-Tools wie SBSettings sind vor allem Apps für den Schutz der Privatsphäre beliebt. Mit Protect my Privacy (PMP) und Privacy lässt sich die Datensammelleidenschaft, die fast jede offizielle App aus dem App Store an den Tag legt, stark einschränken. Die beiden Tools bieten deutlich mehr Datenschutzoptionen als die von Apple in iOS 7 integrierten Privatsphärefunktionen.

Apple warnt allerdings vor Jailbreaks. Sie könnten verschiedenste Probleme auf den gehackten iOS-Geräten verursachen, darunter Instabilität, Sicherheitsprobleme, Gesprächsabbrüche, unzuverlässige Datenverbindungen und verschlechterte Akkulaufzeiten. Der iPhone-Hersteller vertritt außerdem die Ansicht, dass ein Jailbreak seine Lizenzbedingungen verletzt und gegen den US Digital Millennium Copyright Act verstößt. Er behält sich vor, “Kundendienstleistungen für Geräte zu verweigern, auf denen ungenehmigte Software installiert ist”.

Das US Copyright Office hat indes 2010 entschieden, dass ein Entsperren des iPhone für die Installation beliebiger Software legal ist. Die Entscheidung fiel im Rahmen eines alle drei Jahre üblichen Revisionsprozesses des Digital Millennium Copyright Act auf Antrag der Electronic Frontier Foundation (EFF). Zudem ist es Nutzern erlaubt, einen sogenannten Unlock zur Aufhebung der Providersperre (SIM-Lock) durchzuführen. Eine ähnliche Auffassung vertritt auch der Europäische Gerichtshof. Im Januar erklärt er das Umgehen von Schutzmechanismen für die Installation von Programmen für legal.

Für Web-Erfinder Tim Berners-Lee sollte das Recht auf Root-Zugriff jedem Anwender eingeräumt werden. “Das Recht auf Root-Zugriff auf Ihr System ist ein zentrales Problem”, sagte er bei einer Linuxnutzer-Konferenz in Canberra letzten Sommer. Ein Gerät, das dem Anwender dieses Recht nicht einräume, diene einem fremden Herrn. “Das Recht auf Root ist das Recht, Dinge zu speichern, die so laufen, wie Sie es wollen.”

Version 1.20
Pangu 1.2 behebt ein Problem mit iPhone 4/4S, das zu einem Boot-Loop führte. Für vollständigen Dateizugriff über USB wird nun auch das AFC2-Tool instaliert. Das Tool mussten Nutzer bisher aus dem Cydia Store separat herunterladen. Zudem erscheint nun ein Hinweis, falls der Jailbreak nicht ordungsgemäß durchgeführt wurde. Sollte dieser nicht gelingen, hilft häufig, das Gerät zunächst auf den Werkszustand zurückzusetzen.

 

pangu-jailbreak

 

Pangu-Jailbreak unter Windows (Screenshot: ZDNet.de)

Ohne iTunes kann der Jailbreak nicht durchgeführt werden (Screenshot: ZDNet.de).

Pangu-Jailbreak: Nach wenigen Minuten steht der Cydia-Store auf dem iPad zur Verfügung (Screenshot: ZDNet.de)

Pangu-Jailbreak: Nach wenigen Minuten steht der Cydia-Store auf dem iPad zur Verfügung (Screenshot: ZDNet.de).

Version 1.2 35.11MB

One comment on “Pangu-Jailbreak für iOS 7.1.x

  1. Achtung Leute Jailbreak ist echt schädlich!!!! ich habs installiert, mein akku ging schneller leer und hatte öfters Whatsapp abstürze!!!
    Habs nach 3 Tagen direkt gelöscht, bzw. mein iPhone auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *