parandoid-android
Version Final 161MB

Paranoid Android AOSPA 4.45 Final

Rated 5/5

Paranoid Android ist eine Custom Rom auf Basis von Android, die besonders für ihre Innovationen bekannt ist. Die auf Basis von Android 4.4.4 veröffentlichte Version bietet folgende Features:

  • Theme-Engine von CyanogenMod
  • Hover:
  • Unterstützung für über 30 Sprachen
  • Verbesserte Quick Settings
  • Personalisierbarer Sperrbildschirm
  • Vollbildansicht und Pie-Support

Die Kern-Entwicklergruppe hat sich bisher auf die Unterstützung von Nexus-Geräten beschränkt. Inzwischen haben befreundete Entwickler von Paranoid die Custom Rom aber auf weitere Geräte portiert.

Für die Installation muss das Gerät entsperrt und eine Custom Recovery auf das Gerät installiert werden. Über die Custom Recovery werden anschließend die Rom und die Google Apps (GAPPS) auf das Gerät geflashed. Für Nexus-Geräte erlaubt Google das Entsperren des Boot-Loaders und die Installation einer Custom Recovery mit relativ einfachen Mitteln. Außerdem stehen zahlreiche Tools wie N-Cry Toolkit zur Verfügung, die einem die manuellen Schritte ersparen. Damit ist das Entsperren eines Nexus-Geräts in wenigen Sekunden erledigt.

Anschließend kopiert man die Paranoid-Rom und die GAPPS auf das Gerät, startet es in den Recovery Modus und setzt es zurück (Wipe), sodass das bisherige System gelöscht ist. Dann flasht man zunächst die Paranoid Rom, gefolgt von den GAPPs. Nach einem Neustart erscheint der Einrichtungs-Assistent. Bei diesem Vorgang gehen sämtliche Einstellungen und Apps verloren. Daten, die auf dem privaten internen Speicher abgelegt sind, zum Beispiel Bilder, sind davon nicht betroffen. Sie stehen auch nach der Prozedur zur Verfügung. Musikdateien, die zuvor über Google Play Music auf das Gerät gelangt sind, müssen erneut heruntergeladen werden.

Standardmäßig unterstützte Geräte:

Weitere Geräte, die von befreundeten PA-Entwicklern gepflegt werden:

  • Acer Iconia Tab – a510
  • Acer Iconia Tab – a700
  • HTC Droid DNA – dlx
  • HTC One M8 – M8
  • HTC One (U.S. Variants) – m7
  • HTC One X+ (International) – enrc2b
  • HTC One X (U.S.) – evita
  • HTC One S – Ville
  • LG G2 (GSM) – d80x
  • LG G2 (CDMA) – ls980
  • LG G2 (CDMA) – vs980
  • LG Optimus 4X HD – p880
  • LG Optimus G – gee/geeb
  • LG Gpad 8.3 – v500
  • Motrola Moto G (non-Dual Sim) – falcon
  • Motorola Moto X (U.S. Variants) moto_msm8960dt
  • Motorola – moto_msm8960
  • Oppo Find7a
  • Samsung Galaxy S – galaxysmtd
  • Samsung Galaxy S4 (International, non-lte) – i9500
  • Samsung Galaxy S4 (U.S Variants) – jflte
  • Samsung Galaxy S3 (U.S Variants) – d2lte
  • Samsung Galaxy S3 (International) – i9300
  • Samsung Galaxy S2 (T-Mobile) – herclies
  • Samsung Galaxy S2 (International) – i9100
  • Samsung Galaxy S2 (AT&T) – skyrocket
  • Samsung Galaxy Note 8.0 (3G) – GT-N5100
  • Samsung Galaxy Note 8.0 (Wifi) – GT-N5110
  • Samsug Galaxy Note 8.0 (LTE) – GT-N5120
  • Samsung Galaxy Note 2 (Verizon) – i605
  • Samsung Galaxy Note 2 (Sprint) – l900
  • Samsung Galaxy Note – n7000
  • Samsung Galaxy Note 2 (International 3G only) – n7100
  • Samsung Galaxy Tab 2 Wifi – p3100
  • Samsung Galaxy Tab 2 GSM – p3110
  • Sony Xperia ZL – odin
  • Sony Xperia Z litra – togari
  • Sony Xperia Z – yuga

Die entsprechenden Roms können unter folgender Adresse heruntergeladen werden: http://goo.im/devs/aospa_legacy

aospa

Paranoid Android 4.42

Version Final 161MB
Lese-Tipp
topstory
Der Fernseher als Videorecorder: Was Sie über USB-Recording wissen-müssen

Immer mehr Fernseher bieten einen USB-Anschluss, der außer zum Abspielen von Videos und Bildern auch zur Aufnahme von Sendungen auf eine USB-Festplatte genutzt werden kann. Doch selbst wenn das TV-Modell so genanntes USB-Recording unterstützt, gibt es noch Dinge zu beachten. ITespresso erklärt, worauf es zu achten gilt.

weiterlesen

4 comments on “Paranoid Android AOSPA 4.45

  1. Zur Installation wird folgendes benötigt:
    1. Kompatibles Gerät 😉
    2. Bootloader entsperren
    3. Custom Recovery flashen
    4. PA-ROM herunterladen
    5. Google Apps (GAPPS) herunterladen
    6. Ins Recovery booten
    7. Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen
    8. 4+5 flashen
    9. Neustart
    10. Einrichten & fertig

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *