0010_SAM_5-0_User-Experience-Monitors_Lg_EN
Version 6.02

Server & Application Monitor 6.02

Rated 4/5

SolarWinds Server & Application Monitor bietet die agentenlose Überwachung von Leistung und Verfügbarkeit, Warnmeldungen und Berichte für hunderte Anwendungs- und Servertypen wie Microsoft Exchange, Active Directory, Java und weitere. Die Serverüberwachung umfasst auch den Status von Servern der Firmen Dell, HP und IBM inklusive Hardware für VMware-Hosts. Server & Application Monitor stellt ebenfalls Einblicke in Daten der IT-Landschaft, in den Hardwarestatus und mehr zur Verfügung.

SolarWinds Server & Application Monitor ist ab 2440 Euro erhältlich. Eine kostenlose Testversion steht ebenfalls zur Verfügung.

Neuerungen der aktuellen Version:

  • AppInsight for SQL für eine tiefgreifendes Monitoring von SQL Server. Anzeige von einzelnen Datenbanken, Performance-Daten inklusive der “teuersten” Abfragen
  • Der Baseline Threshold Calculator generates statistical thresholds using a baseline for each workload, helping IT pros to more quickly establish meaningful thresholds and respond to abnormal application performance.
  • Der Server Warranty Status Report benachrichtigt rechtzeitig bevor die Garantie der Hardware abläuft.
  • Das Asset Inventory Dashboard hilft dabei Hardware und Software zu verwalten.
  • Der Real Time Event Viewer zeigt und filtert Windows event logs in Echtzeit.
  • Der neue Web-Based Report Writer erlaubt einen einfachen Export von relevanten Daten für eine verbesserte Anzeige mit mehr Informationen.
  • Die neuen und aktualisierten application templates beinhalten Unterstützung für SharePoint Server 2013, Microsoft Lync 2013, Citrix XenApp 6.0 ICA Session, Alert Central, and Windows Server 2012 Failover Cluster.

 

0010_SAM_5-0_User-Experience-Monitors_Lg_EN

Version 6.02
Lese-Tipp
topstory
DIE SCHRÄGSTEN COVER KULTIGER COMPUTERMAGAZINE

In den letzten 35 Jahren hat sich viel getan. Wer sich heute Informationen beschaffen möchte, der geht - wie sollte es auch anders sein - ins Internet. Dem war freilich nicht immer so. Als das Internet tatsächlich noch Neuland war, zog man hierfür Computer-Magazine zu Rate. Und deren Cover hatten es wirklich in sich!

weiterlesen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.