Pranoid Android
Version 3.99 RC2 für Nexus 4 162.06MB

Paranoid Android (PA) 3.99 RC2 für Nexus 4

Rated 5/5

Die neueste Version von Paranoid Android basiert auf Android 4.3. Neben zusätzlichen Funktionen wie Pie-Control, Halo und weiteren bietet die aktuelle Variante auch die Möglichkeit, Berechtigungen von Apps einzuschränken. Die Entwickler haben die in Android 4.3 versteckte Funktion in den Systemeinstellungen mit dem Menüeintrag App privacy freigeschaltet. Außerdem bietet die ROM Unterstützung für die Fernlöschung des Telefons über den Android Device Manager. Zuvor muss die Funktion allerdings unter Einstellungen – Sicherheit aktiviert werden.

Da sich unter der Haube von Android jede Menge verändert hat, empfehlen die Entwickler vor der Installation das Gerät über das Recovery zurückzusetzen. Anschließend flasht man folgende Dateien:

Download & Flash:
1. Neuen Bootloader flashen
(Download: bootloader-mako-makoz20i.zip)
2. Neue Modem-Firmware flashen
(Download: radio-mako-m9615a-cefwmazm-2.0.1700.84.zip)
3. Paranoid Android ROM flashen
(Download: pa_mako-3.99-RC2-20130920.zip)
4. Google Apps (GAPPS) flashen
(Download: pa_gapps-full-4.3-20131010-signed.zip)
5. Optional: OpenPDroid-Patch flashen und App-Berechtingungen mit PDroid-Manager für mehr Privatsphäre beschneiden. Sollte der Patch nicht funktionieren, lässt sich der ursprüngliche Zustand mit der Restore-Datei wiederherstellen.

Für Nutzer, die bereits eine auf Android 4.3 basierende Paranoid Android Rom verwenden, müssen kein Factory-Reset durchführe. Es reicht das Flashen der neuen ROM-Version aus.

Anwender, die hohe Ansprüche an den Datenschutz stellen, flashen über das Custom Recovery zusätzlich den OpenPDroid-Patch. In Verbindung mit dem im Google-Play-Store angebotenen PDRoid Manager lassen sich deutlich mehr App-Berechtigungen als die in Android 4.3 integrierten App Privacy beschneiden. Der OpenPDroid-Patch muss für die jeweilige ROM erstellt werden. Dies lässt sich mit Autopatcher GUI (ApG) sehr einfach erledigen. Noch einfacher ist es, den von ZDNet.de erstellten PDroid-Patch für Paranoid-Android 3.99 über das Custom Recovery zu flashen.

pdroid-manager

Die Custom Rom Paranoid Android basiert auf dem Android Open Source Project (AOSP). Inspiriert werden die Entwickler zudem von CyanogenMod, Goo, XDA, Krebsmilk, giannisgx89, AOKP und den Anwendern, die wertvolles Feedback geben. PA ist ein hybrides Betriebssystem, das Unterstützung für Tablets, Phablets und Smartphones bietet. Pro App lässt sich die Benutzeroberfläche persönlichen Bedürfnissen anpassen. Zur Auswahl stehen die Voreinstellungen Stock UI, Phablet UI und Tablet UI zur Verfügung. Auch kann man je nach verwendeter App unterschiedliche Farben für Status- und Navigations-Bar einstellen. Außerdem verfügt Paranoid Android noch über die sogenannten Pie-Controls. Dadurch lässt sich das Gerät in der Vollbilddarstellung komfortabel bedienen. Inzwischen hat auch die mit 1,8 Millionen populärste Custom Rom CyanogenMod dieses Feature integriert.

App privacy beschneidet Berechtigungen von Apps

App privacy beschneidet Berechtigungen von Apps. Mit dem OpenPDroid-Patch lassen sich allerdings deutlich mehr Berechtigungen kontrollieren.

Neben den innovativen Hybrid-Features beinhaltet Paranoid Android mit HALO eine neuartige Benachrichtigungs- und Multitaskingtechnik. Inspiriert von den Chatheads des Facebook-Messenger erscheinen neue Benachrichtigungen in kleinen Blasen. Klickt man auf diese erscheint die dazugehörige App-Benutzeroberfläche verkleinert auf dem Bildschirm. In der verkleinerten Darstellungen stehen sämtliche Funktionen der App zur Verfügung. Somit kann beispielsweise eine E-Mail schnell beantworten, ohne dass man die Anwendung, die gerade genutzt wird, beenden muss. Nach Beantwortung der E-Mail klickt man einfach auf die neben der verkleinerten App dargestellten Oberfläche und gelangt so zurück. Klingt kompliziert, ist in der Praxis aber einfach genial.

Paranoid Android: cLock, Nova Launcher, Halo, Pie-Navigation

Mit der neuesten Version kann man auch zwischen den einzelnen Benachrichtigungen umschalten (siehe auch Video). Hierzu tippt man 2x auf die Benachrichtungsblase und zieht den Finger nach unten respektive oben. Dadurch wechselt man von Nachricht zu Nachricht, was auch durch den sich verändernden Inhalt der HALO-Blase signalisiert wird.

Haupt-Features:

  • Per-App-UI (je nach App unterschiedliches Layout wie zum Beispiel Tablet-Ansicht möglich)
  • Per-App-Color (je nach App Darstellung von unterschiedlichen Farben von Status-Bar und anderen Elementen möglich)
  • Pie-Control (einfache Bedienung bei Vollbildansicht)
  • HALO (systemweite Benachrichtigungs- und Multitaskingtechnik, inspiriert von Facebook Chat Heads)

Paranoid Android: Pie Control

Wer Paranoid Android verwenden will, muss den Bootloader seines Gerät entsperren. Anschließend installiert man eine Custom-Recovery und flasht damit PA. Zudem müssen die Google Apps ebenfalls über das Custom Revovery installiert werden. Wer zudem die Privatsphäre mit PDroid schützen möchte, installiert zudem noch das entsprechenden OpenDroid-Update.

Fazit

Paranoid Android bringt mit HALO die nächste Innovation für die beliebte Custom Rom und zeigt, wie innovativ eine offen Plattform wie Android sein kann.

Zusätzlich lässt sich die Funktionalität mit der App Halo))) erweitern. Dadurch kann man seine Lieblingsapplikationen in die Statusleiste legen, sodass man über Halo oder die Statusleiste schnell darauf zugreifen kann.

Einschränkungen: Die vorliegende Beta-Version ist für das Nexus 4 geeignet. Paranoid Android unterstützt traditionell nur Geräte, deren Bootloader man einfach entsperren kann. Dazu zählen in erster Linie die Nexus-Geräte. Seit kurzem wird auch das Oppo Find 5 unterstützt.

Die Beta 3.60 bietet neue Gesten im Umgang mit Halo. Mit seitlichem Wischen blättert man durch die unter der Halo)))-App festgelegten Applikationen. Mit Wischen nach oben navigiert man durch die Benachrichtigungen. Ein Wischen nach unten lässt einen grünen Pfeil erscheinen, der signalisiert, dass Halo versteckt wird, sobald man die Touchfläche nicht mehr berührt.

3.65 bring folgende Neuerungen:

  • Aktivierung von HALO über PIE-Control
  • HALO behält Apps im Menü “Zuletzt geöffnet”
  • HALO speichert letzte Position nach Reboot
  • Cyanogemod Privacy Guard
Halo-App-App-Favoriten

Die App Halo))) erweitert die Funktionalität: Jetzt lassen sich auch Apps als Halo darstellen.

Einstellungen:
Settings – Toolbars
Quick pulldown – Edge of status bar will pull down quick settings
Circle battery
Quick Settings Panel – Options (reorder tiles, add new tiles, auto-close panel when tile is selected)

Settings – Display
Display Brightness sensitivity
Pulse notification light – Custom LED colors for notifications
Font Size

Settings – Users
Multi-user accounts (Lockscreen must be in landscape orientation to switch users)

Settings – Lockscreen
Background – Custom image
Allow rotation – Enables landscape mode on lockscreen
Quick unlock – no need to press enter when entering lock pin
See through lockscreen (exactly what it sounds like!)
Home screen widgets – allow widgets from the homescreen to be added to the lockscreen
Maximize widgets – lockscreen widget always maximised
Shortcuts – add shortcuts to the lockscreen
Volume rocker music controls – long press volume control to seek tracks
Volume rocker wake – turns screen on when volume is pressed

Settings – Language & Input
Disable fullscreen keyboard – Landscape keyboard will not take up the entire screen

Settings – Sound
Volume panel style – Single / Expandable / Expanded / None
Quiet Hours – Configure hours the device should be silent

Settings – More
NFC Polling modes (screen off / screen on, locked / screen on, unlocked (default))

Expanded Desktop Mode (Full Screen Pie Mode)
Long press the power button and select Full Screen (PIE) – this removes your status bar and navigation bar and activates the PIE controls. All screen real estate is utilized without stretching or distorting your homescreen.
The stock Paranoid Android launcher has the option to use a pinch gesture to toggle this mode.
There is also a quick setting PIE tile to toggle PIE mode

PIE-Einstellungen:

PIE Settings
Settings -> Toolbars -> Pie Controls

Trigger Area
Determine the size of the region that registers swipes
– None (disable PIE) / Small / Normal (default) / Big / Huge

Prevent Rotation
Avoid orientation change when screen rotates
– Toggle ON : Screen orientation will not affect the location of PIE, instead PIE remains fixed to the edge on which it was originally set
– Toggle OFF : This allows PIE to realign based on screen orientation. If PIE gravity is set to right, PIE will always register on the right side of your device.

Pie Gravity – select the location where pie will be placed
– Left / Top / Right / Bottom

Middle alignment – Center PIE on the trigger edge
– Toggle ON: Regardless of where your activation gesture is registered on the trigger edge, PIE will be drawn from the center.
– Toggle OFF: The center of the PIE control will be drawn wherever the activation gesture is registered on the trigger edge (it’s drawn around your finger).

Pie Style – Manage how animations and status additions (time/date/notifications/etc) will be handled.
– Bare – PIE controls with no status information
– Quick / Normal (default) / Slow – (determines the speed at which the status information is shown)

Pie Size – Define PIE size (Small / Normal (default) / Large / Gigantic / Monster)

Bottom Angle – Adjust the angle between screen’s edge and PIE (change the look of PIE)
– None / Small / Normal (default) / Big / Huge

Item Gap – Adjust the gap that separates PIE elements
– None / small / Big (default) / Huge

Persistent menu button – Always show menu button, even when it’s not necessary

Search button – Enable search button on PIE controls (activates Google Now)

Features/Gestures
All these gestures require you to swipe outside the perimeter /border of PIE

Notifications – Swipe up and to the right

Quick Settings – Swipe up and to the left

Re-position trigger edge – Swipe up (any direction) and three snap points will appear. Continue to the desired edge and long press the snap point until the screen animation completes. PIE is now pinned to the selected edge.

Things to Note:
– When in Full Screen (PIE) mode, PIE is enabled by default (Obviously! You have no nav bar)
– To disable pie (if you read above), simply set the trigger area to none
– To activate PIE without activating Full Screen mode (PIE and status bar at the same time), you need to set your nav bar to 0%. Do this by going into
Settings -> Hybrid Properties -> (swipe right) -> Interface -> (slide nav bar to 0%).
Because the status bar is still visible, PIE will not show status information when activated like this as such information would be redundant.

Video: HALO im Einsatz

Video: Allgemeine Features von Paranoid Android

Video: Die Neuerungen in Version 3.68

Version 3.99 RC2 für Nexus 4 162.06MB

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>