trim-enabler-status
Version 3.5 2.96MB

Trim Enabler 3.5

Rated 5/5

Der Name des Tools ist Programm: Trim Enabler aktiviert TRIM-Support für SSD-Modelle, die nicht von Apple angeboten werden. Denn nur diese unterstützen das für die Performance so wichtige TRIM-Kommando des Betriebssystems.

Ohne TRIM-Support kann bei SSDs nach längeren Nutzung die Performance beträchtlich sinken. Der Grund für dieses Phänomen liegt in den physikalischen Eigenschaften von Flash-Zellen, die für die SSD-Modelle verwendet werden. Flash-Speicher lässt sich nur dann ohne Wartezyklen beschreiben, wenn die entsprechenden Zellen leer sind.

Da das Betriebssystem Dateien jedoch nur aus dem Inhaltsverzeichnis des Dateisystems löscht und der Controller der SSD von diesem Löschvorgang nichts mitbekommt, muss dieser beim erneuten Zugriff auf die Zelle diese erst löschen, bevor er sie beschreiben kann. Mit dem TRIM-Feature teilt das Betriebssystem dem SSD-Controller mit, welche Daten nicht mehr benötigt werden, sodass dieser in Ruhephasen die nicht benötigten Zellen löschen kann, um sie später ohne Leistungsverlust erneut zu beschreiben.

Im Vergleich zur Vorgängerversion patcht Trim Enabler 2.2 den aktuellen SATA-Treiber und installiert nicht mehr eine veraltete Version. Das Programm bietet insgesamt folgende Neuerungen:

  • Statt AppleScript verwendet der Autor Objective-C
  • Neues Features S.M.A.R.T, das Betriebsdaten anzeigt
  • Installiert keinen alten Treiber, sondern patcht den aktuellen

Trim Enabler 3.0 bietet darüber hinaus folgende Neuerungen:

  • Neue Oberfläche
  • Menü-Bar-Unterstützung
  • Neues Programm-Icon
  • Optional gibt das Programm eine Warnung aus, wenn TRIM nicht aktiv ist
  • Einzelne Funktionen wie Benchmark, Tweak, um Speicherplatz zu sparen und erweitertes Smart-Monitoring sind kostenpflichtig (10 Dollar)

Fazit

Dank Trim Enabler können Mac-Anwender günstigere SSD-Modelle verwenden als die, die im Apple Store angeboten werden. Dort kostet ein nicht näher spezifiziertes 512-GByte-Modell 719 Euro, während beispielsweise die M500 von Crucial mit ähnlicher Speicherkapazität bereits ab 310 Euro verfügbar ist.

Hinweis: Da laut Apple einige ältere Laufwerke die TRIM-Funktion nicht korrekt unterstützt haben und dadurch bei eingeschalteter TRIM-Funktion die Gefahr von Datenverlust besteht, bleibt das Feature unter OS X standardmäßig deaktivert. Neuere Laufwerke wie die Crucial BX200 sollten allerdings über eine korrekte Implementierung der TRIM-Funktion verfügen, sodass man unter OS X 10.11 El Capitan und auch unter OS X 10.10.4 Yosemite mit sudo trimforce enable die TRIM-Funktion einschalten kann. Dennoch geschieht die Aktivierung der Funktion auf eigene Gefahr. Somit ist der hier angebotene Trim Enabler für die Aktivierung der TRIM-Funktion unter den jüngsten OS-X-Versionen nicht mehr nötig.

Version 3.5 2.96MB
Lese-Tipp
topstory
Der Fernseher als Videorecorder: Was Sie über USB-Recording wissen-müssen

Immer mehr Fernseher bieten einen USB-Anschluss, der außer zum Abspielen von Videos und Bildern auch zur Aufnahme von Sendungen auf eine USB-Festplatte genutzt werden kann. Doch selbst wenn das TV-Modell so genanntes USB-Recording unterstützt, gibt es noch Dinge zu beachten. ITespresso erklärt, worauf es zu achten gilt.

weiterlesen

One comment on “Trim Enabler

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *