de10920663
Version 16.4.3505 1.15MB

Windows Family Safety 2012 16.4.3505

Rated 4/5

Family Safety erlaubt es Eltern festzulegen, welche Webseiten ihre Kinder benutzen dürfen. Ferner überwacht und kontrolliert Family Safety die Nutzung von Live Messenger (vormals MSN-Messenger), Hotmail, und Windows Live Spaces.

Das Programm ist sehr einfach zu bedienen und kann auch von Eltern mit weniger Internet-Erfahrung benutzt werden. Allerdings beschränkt sich die Kontrolle von Web-2.0-Diensten wie Chat, Instant Messaging und soziale Netzwerke auf die hauseigenen von Microsoft.

Für andere Dienste, etwa ICQ oder Facebook, lässt sich der Zugang nur komplett sperren. Eine feinere Kontrolle bietet das Programm nicht an.

Weitere Features

  • Kinder können Eltern um Erlaubnis zum Besuch einer Website fragen
  • lässt sich von unterwegs über das Web fernsteuern
  • Monitor- und Protokollfunktion
  • Integration in Windows-Benutzerkonten

Fazit
Das Programm ist ideal für Eltern, die wenig Erfahrung mit dem Internet haben. Feineinstellungen, wie sie mit anderen Tools möglich sind, lassen sich jedoch nicht vornehmen.

Version 16.4.3505 1.15MB
Lese-Tipp
topstory
Der Fernseher als Videorecorder: Was Sie über USB-Recording wissen-müssen

Immer mehr Fernseher bieten einen USB-Anschluss, der außer zum Abspielen von Videos und Bildern auch zur Aufnahme von Sendungen auf eine USB-Festplatte genutzt werden kann. Doch selbst wenn das TV-Modell so genanntes USB-Recording unterstützt, gibt es noch Dinge zu beachten. ITespresso erklärt, worauf es zu achten gilt.

weiterlesen

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *