de10965136
Version 1.51 0.13MB

BlueScreenView 1.51

Rated 5/5

BlueScreenView durchsucht sämtliche Minidump-Dateien, die in Verbindung mit einem Blue Screen of Death (BSOD) angelegt werden und zeigt Informationen zum Absturz übersichtlich in einer Tabelle an. Die Crash-Dateien befinden sich in der Regel im Verzeichnis C:\Windows\minidump.

Zu jedem Absturz zeigt BlueScreenView folgenden Informationen an:

  • Minidump-Dateinamen,
  • Uhrzeit und Datum
  • Basisinformationen (Bug Check Code und vier Parameter)
  • Details zum Treiber oder Modul, welche für den Absturz verantwortlich sind

Während der obere Bereich die Minidump-Files inklusive Basisdaten beinhaltet, befinden sich im unteren Bereich detaillierte Informationen über zum Zeitpunkt des Absturzes geladene Treiber und Systemkomponenten. Die für den Absturz wahrscheinlich verantwortliche Dateien markiert das Tool.

Fazit

BlueScreenView erlaubt eine detaillierte Analyse eines Blue Screen of Death (BSOD) und zeigt die Ursache der Fehlfunktion an, sodass man der Absturzursache schnell auf die Spur kommt.

Hinweis
Für die Unterstützung der deutschen Sprache muss folgende Datei ins Programmverzeichnis kopiert werden.

Version 1.51 0.13MB
Lese-Tipp
topstory
Der Fernseher als Videorecorder: Was Sie über USB-Recording wissen-müssen

Immer mehr Fernseher bieten einen USB-Anschluss, der außer zum Abspielen von Videos und Bildern auch zur Aufnahme von Sendungen auf eine USB-Festplatte genutzt werden kann. Doch selbst wenn das TV-Modell so genanntes USB-Recording unterstützt, gibt es noch Dinge zu beachten. ITespresso erklärt, worauf es zu achten gilt.

weiterlesen

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *