de10264444
Version 1.75 47.15MB

Photo Pos Pro 1.75

Rated 5/5

Photo Pos Pro ist ein kostenloses, vollwertiges und mit zahlreichen Features ausgestattetes Bildbearbeitungs-Programm. Es unterstützt die gängigsten Bild- und Grafikformate wie JPEG-, GIF-, BMP-, TIFF- und PNG-Dateien.

Die Bedienleisten an der Seite und im oberen Teil des Bildschirms bieten schnellen Zugriff auf grundlegende Funktionen wie beispielsweise das Markieren oder Ausschneiden bestimmter Bildbereiche, das Radieren sowie zu verschiedenartigen Zeichen- beziehungsweise Pinselwerkzeugen und zu Tools, die Helligkeit, Kontrast und Farbe eines Bildes verändern.
Außerdem ermöglicht es Photo Pos Pro, Bilder mit zahlreichen Filtern und Effekten zu bearbeiten, um zum Beispiel den Rote-Augen-Effekt zu reduzieren oder die Bildschärfe zu verbessern.
Darüber hinaus erlaubt die Software, in Bildern verschiedene Ebenen anzulegen. Für diese sogenannten Layers ist es möglich, einzelne Parameter – wie etwa die Transparenz – separat einzustellen.
Ebenso integriert ist ein Browser, der Ordner nach Bildern und Fotos durchforstet.
Wer eine Digitalkamera oder einen Scanner besitzt, kann von diesen Geräten Bilder direkt in Photo Pos Pro importieren.

Um den Einstieg in die Bildbearbeitungs-Software zu erleichtern, helfen am Anfang eine ausführliche Bedienungsanleitung und eine moderate Auswahl an Tutorials.

Fazit
Photo Pos Pro ist ein gutes und umfangreiches Programm zum Bearbeiten von Bildern oder Fotos für den ambitionierten Gebrauch. Wem die beispielsweise bei Kameras mitgelieferten Programme zu eingeschränkt sind, kostenpflichtige Software wie der PhotoShop jedoch zu teuer, bekommt mit dem Photo Pos Pro ein Tool, das die Lücke zwischen beiden Anwendungsbereichen schließt.

Hinweis
Wer die Photo-Pos-Toolbar nicht installieren beziehungsweise Mystart.com nicht als Startseite festlegen möchte, muss bei der Installation die entsprechenden Häkchen entfernen.

Version 1.75 47.15MB
Lese-Tipp
topstory
Der Fernseher als Videorecorder: Was Sie über USB-Recording wissen-müssen

Immer mehr Fernseher bieten einen USB-Anschluss, der außer zum Abspielen von Videos und Bildern auch zur Aufnahme von Sendungen auf eine USB-Festplatte genutzt werden kann. Doch selbst wenn das TV-Modell so genanntes USB-Recording unterstützt, gibt es noch Dinge zu beachten. ITespresso erklärt, worauf es zu achten gilt.

weiterlesen

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *