de209068
Version 4.0.1 19.19MB

iTranslate Plus für das iPhone 4.0.1

Rated 4/5

Das Übersetzungstool iTranslate übersetzt einzelne Wörter oder einfache Redewendungen in 52 verschiedene Sprachen. Damit eignet sich das Programm vor allem für Anwender, die durch verschiedene Sprachzonen reisen. Der Nutzer tippt einen Begriff ein, mit Hilfe von Google wird der Ausdruck in die gewünschte Sprache übersetzt. Zudem besteht die Möglichkeit, sich die Aussprache anzuhören, was sich besonders zum Lernen der Sprache eignet. Die Sprachausgabe setzt allerdings den Download einer Stimmdatei voraus. Für die Daten verlangt iTranslate pro Sprache 1,59 Euro.

Der Aufbau der App ist einfach. Es gibt zwei Felder: Im oberen tippt man ein, was übersetzt werden soll. Darunter erscheint automatisch die Übersetzung in der gewählten Sprache. Sie lässt sich mit einem Klick auswählen. Damit das funktioniert, braucht man jedoch eine Online-Verbindung.

Das Programm lässt sich auch offline nutzen – allerdings etwas eingeschränkt. Denn die Software speichert nur den Verlauf und Favoriten. So kann man häufig wiederkehrende Redewendungen zu Hause eingeben und samt Übersetzung abspeichern. Es lassen sich sogar eigene Kategorien anlegen. Damit können etwa Ausdrücke, die beispielsweise im Restaurant an der Tagesordnung sind, in einen Ordner gepackt werden, um sie bei Bedarf schneller zu finden.

Fazit

Die App hilft auf einfache Art und Weise, sich im Ausland zu verständigen. Ihr großer Nachteil besteht jedoch darin, erst mit einer Internetverbindung voll funktionsfähig zu sein. Wer vor dem Urlaub zu ein bisschen Fleißarbeit leistet, kann aber alle wesentlichen Begriffe bereits zu Hause abspeichern.

Version 4.0.1 19.19MB
Lese-Tipp
topstory
Der Fernseher als Videorecorder: Was Sie über USB-Recording wissen-müssen

Immer mehr Fernseher bieten einen USB-Anschluss, der außer zum Abspielen von Videos und Bildern auch zur Aufnahme von Sendungen auf eine USB-Festplatte genutzt werden kann. Doch selbst wenn das TV-Modell so genanntes USB-Recording unterstützt, gibt es noch Dinge zu beachten. ITespresso erklärt, worauf es zu achten gilt.

weiterlesen

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *