de10425857
Version 8.2 242.46MB

NetBeans IDE 8.2

Rated 5/5

Netbeans IDE ist eine Entwicklungsumgebung, die komplett in der Programmiersprache Java geschrieben wurde und auf der Netbeans Plattform läuft. Die Software wurde hauptsächlich für die Programmiersprache Java entwickelt, nach und nach kamen jedoch weitere Sprachen hinzu, unter anderem C, C++, Ruby, Fortran, PHP und Javascript. In Form von Plugins kann Netbeans auf weitere Programmiersprachen wie Perl, Clojure, JavaMath, JavaFX, Scala, PHP, Reguläre Ausdrücke, X3D, VRML, TeX und LaTeX erweitert werden. Zusätzlich wurden sogenannte Packs entwickelt, welche der IDE eine große Anzahl der Funktionsmöglichkeiten bietet.

Netbeans ist ein Open-Source-Projekt, das als Plattform für eigene Anwendungen verwendet werden kann. Mit einem sehr großen Nutzerkeis, ständig wachsenden Community und über 100 Partnern weltweit ist NetBeans eine der führenden integrierten Entwicklungsumgebungen.

Fazit
Die umfangreiche Entwicklungsumgebung mit vielen nützlichen Features.

Neu in der aktuellen Version

  • Unterstützt Suns Entwicklungsplattform Kenai
  • Integriert das Buildsystem Maven
  • Unterstützung für Grails 1.1

Neu in der aktuellen Version 8.0:

  • Integrierte Unterstützung für Java SE 8
  • Integrierte Unterstützung für Java ME 8
  • Verbesserte HTML5-Unterstützung

Änderungen in der aktuellen Version 8.0.1

  • Verbesserungen im eingebetteten Support von Java SE 8
  • Verbesserte Unterstützung für JavaTM-Plattform, Enterprise Edition 7
  • Fehlerkorrekturen innerhalb der Bereiche für das Debugging und die Versionskontrollsysteme
Version 8.2 242.46MB
Lese-Tipp
topstory
Der Fernseher als Videorecorder: Was Sie über USB-Recording wissen-müssen

Immer mehr Fernseher bieten einen USB-Anschluss, der außer zum Abspielen von Videos und Bildern auch zur Aufnahme von Sendungen auf eine USB-Festplatte genutzt werden kann. Doch selbst wenn das TV-Modell so genanntes USB-Recording unterstützt, gibt es noch Dinge zu beachten. ITespresso erklärt, worauf es zu achten gilt.

weiterlesen

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *