KDE SC 4.12
Version 4.14.3 638.48MB

KDE SC 4.14.3

Rated 5/5

Diese grafische Benutzeroberfläche für Linux bringt nicht nur den bewährten Datei-Manager und Browser Konqueror mit sich, sondern auch Büro- und Systemanwendungen, Multimedia, Grafik und sogar Spiele. Mit sogenannten Plasmoids bietet KDE kleine Anwendungen wie z. B. Kalender, Notizblöcke, Newsticker, Wetterinfos, die wie Widgets auf dem Desktop platziert werden können.

Weitere Features

  • Desktop-Shell Plasma
  • Dateimanager Dolphin
  • Änderung der Größe und Position des Plasma-Panels
  • Instant-Messenger Kopete
  • HTML-Rendering-Engine KHTML
  • Virtueller Globus Marble
  • Vokabeltrainer Parley
  • Medienspieler Dragon Player
  • KDE-CD-Player
  • Konquerer-Browser
  • Bildbetrachter Gwenview

Integriert ist außerdem ein persönlicher Informationsmanager (PIM) Kontact samt dazugehöriger Anwendungen zurück. Neben einem optimierten Erscheinungsbild und neuen Komponenten (KTimeTracker, KJots) bietet er Unterstützung für mehrere Kalender und Zeitzonen.

Fazit
KDE ist eine stabile Arbeitsumgebung für den alltäglichen Gebrauch, die viele Zusatzprogramme mitbringt.

In Version 4.12 der KDE Software Compilation wurde in puncto KDE-Applikationen vor allem die Performance der KDE-PIM-Programmsammlung, die die Organisation von E-Mails, Adressen oder Terminen sowie die Synchronisierung mit Mobiltelefonen ermöglicht, verbessert. Außerdem hat die Kollektion zahlreiche neue Funktionen erhalten.

Auch der KDE-Texteditor Kate wurde erweitert und unterstützt nun unter anderem Vim-Macros. Zudem sind zusätzliche Spiel- und Lernanwendungen in die KDE SC integriert worden.

Die KDE-Plattform 4.12 läuft darüber hinaus laut Hersteller jetzt stabiler, etwa 20 Bugs wurden hier ausgebessert. Verschiedene Teilsysteme wurden optimiert, so unter anderem das Datei-Handling, die KNewStuff-Bibliothek und der Benachrichtigungsdienst KNotify4. Erwähnenswert ist auch, dass das Nepomuk-Framework nicht nur Bugfixes erhalten hat, sondern jetzt auch alte MS-Office-97-Formate indexieren kann.

Einen vollständigen Überblick über die Neuerungen und Verbesserungen bietet die Homepage des Herstellers

Mehr als 45 dokumentierte Bugfixes wurden mit dem Update auf Version 4.12.1 vorgenommen. Unter anderem gab es Verbesserungen in der Kontact-Suite für das persönliche Informationsmanagement, dem Dokumentenbetrachter Okular, dem UML-Werkzeug Umbrello, dem Webbrowser Konqueror und dem Dateimanager Dolphin. Während bei Umbrello die globalen Einstellungen sowie die Diagramm- und Widget-Optionen standardisiert wurden, bekommt das Tool zugleich auch ein neues Feature zum Klonen von UML-Diagrammen. Der Dateimanager Dolphin erhält hingegen einen Bugfix, der die bedingte Verlangsamung der Pdf-Vorschau behebt. In der Kontact-Suite wurden Fehler in den Programmkomponenten KOrganizer, Akregator und KMail beseitigt.

Mit dem zweiten monatlichen Stabilitätsupdate 4.12.2 für die 4.12er-Versionsreihe der Applikations- und Entwicklungsplattform wurde unter anderem Plasma Workspaces auf Version 4.11.6 aktualisiert. Weiterhin gibt es lediglich einige Fehlerkorrekturen sowie Übersetzungsupdates. Darüber hinausgehende Informationen finden sich auf der Herstellerseite.

Mit dem dritten monatlichen Update der KDE Software Compilation (SC) 4.12 auf Version 4.12.3 wurde auch die Arbeitsumgebung Plasma Workspaces aktualisiert. Darüber hinaus beinhaltet das März-Update ausschließlich über 30 dokumentierte Fehlerkorrekturen (unter anderem beim persönlichen Informationsmanager Kontact, dem UML-Tool Umbrello, dem Bildbetrachter Gwenview, dem Webbrowser Konqueror und dem Dateimanager Dolphin) sowie neue Übersetzungen. Weitere Informationen finden sich im KDE-Bugtracking-System.

Mit dem mittlerweile vierten monatlichen Update der KDE Software Compilation (SC) 4.12 auf Version 4.12.4 gibt es erneut einige Bugfixes.

Beispielsweise wurde die Ursache für einen Absturz des Texteditors Kate behoben. Die Anwendung crashte immer dann, wenn der Nutzer im Vi-Modus Zeilen zusammenfügen wollte. Auch ein Absturz von Kalarm, der beim Start der Anwendung auftreten konnte, wurde behoben. Darüber hinaus stürzte der Browser Konqueror immer dann ab, wenn der Nutzer einen Flickr-Photostream aufgerufen hat. Dies wurde nun ebenfalls korrigiert.

Zu den weiteren Neuerungen der aktuellen Version zählen Korrekturen des Ark-Packers, der nun eine bessere Kompatibilität zu passwortgeschützten 7zip-Archiven aufweist. Außerdem wurde der Dateimanager Dolphin aktualisiert, der jetzt über eine korrigierte Suchfunktion verfügt. Verschiedene Fehlerkorrekturen gab es zudem in KMail.

Weitere Informationen finden sich auf der Hersteller-Homepage

Die KDE-Applikationen haben mit Version 4.13 nun das nächste große Update erfahren, das sowohl Fehlerkorrekturen als auch neue Funktionen bringt. Das wichtigste neue Feature dürfte dabei die verbesserte semantische Suche sein, die nun in die Entwicklungsplattform und die Applikationen integriert wurde. Kontact (Manager für persönliche Informationen) profitiert dabei am meisten von den Verbesserungen an KDEs semantischer Suchtechnologie. Die Schnittstellen und Funktionen des Dokumentenbetrachters Okular sowie des Texteditors Kate wurden ebenso verbessert. Zudem haben die Spiel- und Wissensanwendungen nun einen neuen Fremdsprachentrainer namens Artikulate an Bord.

Einen vollständigen Überblick über die Neuerungen gibt dabei die Update-Ankündigung auf der KDE-Homepage.

Update 13.05.2014: Für seine Applikations- und Entwicklungsplattform hat KDE nun das erste aus einer Reihe monatlicher Stabilitätsupdates für die 4.13er-Versionsserie veröffentlicht.

Über 50 dokumentierte Fehlerkorrekturen gibt es, die unter anderem Verbesserungen an der Persönlichen Informationsmanagement-Suite Kontact, dem Umbrello UML Modeller, der Desktop-Suchfunktionalität, dem Webbrowser Konqueror und dem Dateimanager Dolphin bringen.

Eine detaillierte Liste an Bugfixes findet sich hier.

Update 11.06.2014: Für seine Applikations- und Entwicklungsplattform hat KDE jetzt das zweite aus einer Reihe monatlicher Stabilitätsupdates für die 4.13er-Versionsserie freigegeben. Unter anderem beinhaltet dieser Release eine Aktualisierung von Plasma Workspaces auf Version 4.11.10.

Im Wesentlichen wurden wieder einige Übersetzungen aktualisiert und Bugs gefixt. Über 40 Fehlerkorrekturen gab es etwa beim Verwaltungspaket für die persönlichen Nutzerdaten (Kontact), beim Umbrello UML-Modellierer sowie bei der Desktop-Suchfunktionalität, dem Webbrowser Konqueror und dem Dateimanager Dolphin.

Update 15.07.2014: Heute hat KDE das dritte monatliche Update für seine Applikations- und Entwicklungsplattform in der Version 4.13 freigegeben. Dieser Release beinhaltet auch ein Update der KDE-Arbeitsumgebung Plasma Workspaces, das nun in der Version 4.11.11 vorliegt.

Darüber hinaus hat auch der Instant-Messenger Kopete ein paar relevante Fehlerkorrekturen erhalten: Unter anderem wurde die Formatierung für HTML- und Klartext bei aktiviertem OTR-Plug-in gefixt. Mehr als 40 dokumentierte Bugfixe gab es zudem beim Persönlichen Informationsmanager Kontact, dem UML-Modellierwerkzeug Umbrello, der Desktop-Suchfunktionalität, dem Webbrowser Konqueror sowie dem Dateimanager Dolphin.

Die KDE-Community hat das jüngste Update seiner Software-Sammlung veröffentlicht. Version 4.14 bringt primär Verbesserungen und Bugfixe für die KDE-Anwendungen. Aktualisierungen für Plasma Workspaces und die KDE-Entwicklungsplattform wurden vorerst auf Eis gelegt und erhalten lediglich noch langfristigen Support, da die hierfür zuständigen Entwickler auf den Übergang zu Plasma und Frameworks in der Version 5 fokussiert sind.

Auch bei den mehr als 200 aktiv gepflegten Applikationen in KDE gibt es mit Version 4.14 diesmal keine wesentlichen Neuerungen und Verbesserungen, da viele KDE-Entwickler ihren Fokus bereits auf die kommende KDE-Oberfläche Plasma 5 gelegt haben oder schon Quellcode für das neue KDE Frameworks portieren, das auf Qt5 basiert. Folglich bringt Version 4.14 im Wesentlichen Software-Stabilität. Eine Liste an Verbesserungen in Version 4.14 der KDE Software Compilation findet sich auf der Homepage.

Update 16.09.2014: Heute hat KDE neue Updates für seine Applikations- und Entwicklungsplattform veröffentlicht. Dabei handelt es sich um das erste in einer Reihe von monatlichen Stabilitätsupdates für die 4.14-Serie. Das Release 4.14.1 beinhaltet ausschließlich Fehlerkorrekturen sowie Aktualisierungen der Übersetzungen. Mit mehr als 50 dokumentierten Bugfixes wurden unter anderem Verbesserungen am Persönlichen Informationsmanagement-Paket Kontact, dem UML-Modellierer Umbrello, dem Dokumentenbetrachter Okular sowie der Sprachlernapplikation Parley und dem Dateimanager Dolphin vorgenommen.

Update 14.10.2014: Die KDE-Community hat heute das zweite, jeweils monatlich erscheinende Stabilisierungsupdate für Version 4.14 der Anwendungs- und Entwicklungsplattform herausgebracht. Es enthält ausschließlich Fehlerkorrekturen und Übersetzungsupdates. Insgesamt wurden 35 Bugfixes vorgenommen, die Verbesserungen für den E-Mail-Client KMail, den UML-Modellierer Umbrello, den Dokumentenbetrachter Okular, den Funktionen-Plotter Kmplot sowie den Dateimanager Dolphin bringen.

Update 12.11.2014: Heute hat die KDE-Community das dritte, im monatlichen Zyklus erscheinende Stabilitätsupdate für seine Anwendungs- und Entwicklungsplattform im Rahmen der 4.14-Serie veröffentlicht. Der Release umfasst ausschließlich Bugfixe und Übersetzungsupdates. Mehr als 50 Fehlerkorrekturen wurden vorgenommen, um unter anderem den E-Mail-Client KMAil, den UML-Modellierer Umbrello, den Dokumentenbetrachter Okular, die RSS-Anwendung Akregator und den Datei-Manager Dolphin zu verbessern.

Eine vollständige Liste an Bugfixes findet sich in KDEs Bug-Tracker.

Version 4.14.3 638.48MB
Lese-Tipp
topstory
Netzwerkspeicher: Was Sie beim Kauf eines NAS beachten sollten

Netzwerkspeicher sind in vielen Firmen, aber auch immer mehr Privathaushalten zu finden. ITespresso.de erklärt, was die Geräte heutzutage leisten und worauf man beim Kauf achten sollte.

weiterlesen

One comment on “KDE SC

  1. Instant-Messenger Kopete? In der 4.12er KDE Version habe ich damit gerechnet, das jetzt KDE-Telepathy der neue Standard wird. KDE-Telepathy kann nämlich auch Video-Chat’s mit dem XMPP Protokoll und wird aktiv weiter entwickelt.

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *