de10023645
Version 12 (16.0.1017) 41.21MB

Diskeeper Home 12 (16.0.1017)

Rated 5/5

Diskeeper  ist ein Echtzeit-Defragmentierungstool, das Zur Steigerung der Systemperformance beiträgt. Die im Tool enthaltene InvisiTasking-Technologie ermöglicht die unerlässlichen Systemleistungssteigerungen, die zum Ausführen unterschiedlichster Vorgänge, einschließlich der Defragmentierung, erforderlich sind.
Dabei schöpft Invisitasking vom Benutzer unbemerkt ungenutzte Systemressourcen aus.

Darüber hinaus verfügt Diskeepers Software über I-FAAST (Intelligent File Access Acceleration Sequencing Technology), eine Technik, die einen um bis zu 80 Prozent schnelleren Zugriff auf Dateien realisieren soll als eine herkömmliche Defragmentierung.

Weitere Features

  • Exklusive IntelliWrite Technologie: Verhindert die Defragmentierung, die durch Schreibvorgänge durch das Bestriebssystem verursacht wird um bis 85 Prozent
  • Instant Defrag: Neue Funktion in Diskeeper 2011, das Fragmentierung verhindert, die nicht von IntelliWrite berücksichtigt wurde.
  • Efficient Mode: Der neue Efficient Mode schont Ressourcen bei der Defragmentierung, da nur problematische Dateifragmente beseitigt werden.
  • Performance Report: Der neue Performance Report informiert Anwender über die wichtigsten Systemdaten.
  • Die exklusive InvisiTasking Technologie wurde für die Version 2011 komplett überarbeitet. Die Verbesserungen erlauben Diskeeper schneller und effizienter Fragmentierungen zu erkennen und zu beheben.
  • HyperFast Solid State Drive Optimizer ist Bestandteil der Server-Version und erhältlich als ein Add-on für Diskeeper Home, Professional und ProPremier editions. Das Tool optimiert Solid State Drives (SSDs).

Fazit
Diskeeper bietet einen zuverlässigen Hintergrundwächter, der einschreitet, sobald Dateien defragmentiert werden. Die Schnelligkeit des PCs bleibt so stabil. Die Preise liegen je nach Version zwischen 26 und 55 Euro.

Version 12 (16.0.1017) 41.21MB
Lese-Tipp
topstory
Der Fernseher als Videorecorder: Was Sie über USB-Recording wissen-müssen

Immer mehr Fernseher bieten einen USB-Anschluss, der außer zum Abspielen von Videos und Bildern auch zur Aufnahme von Sendungen auf eine USB-Festplatte genutzt werden kann. Doch selbst wenn das TV-Modell so genanntes USB-Recording unterstützt, gibt es noch Dinge zu beachten. ITespresso erklärt, worauf es zu achten gilt.

weiterlesen

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *