deV23D
Version 3.4.3 2.1MB

TV-Browser 3.4.3

Rated 5/5

Eine kostenlose und zudem werbefreie digitale Fernseh-Zeitschrift erstellt der TV-Browser. Er lädt das aktuelle Programm nahezu aller deutschen Sender aus dem Internet und – wichtig für Modem- und ISDN-Nutzer – stellt es offline zur Verfügung. Und das sehr übersichtlich.

Features des TV Browsers im Überblick:

  • Über 140 deutsche und österreichische Sender
  • Suche nach Film-Wiederholungen
  • Export in iCal
  • Kennzeichnung von Lieblingssendungen
  • Erinnerungs-Funktion
  • Skins
  • Übersichtlichere und bedinerfreundlichere Oberfläche
  • Sender-Logos
  • Anpassbare Toolbar
  • Zeitknöpfe für genaue Auswahl
  • Plugin-Manager
  • Zahlreiche Plugins, u.a. eines für’s WWW mit Kontextmenü-Unterstützung

Fazit: Genial einfach und immer aktuell. Lieblings-Übertragungen kennzeichnet der TV-Browser und erinnert rechtzeitig daran. Auf Wunsch verbindet er mit der Internet Movie Database und zeigt Hintergrund-Informationen zu den einzelnen Sendungen. Unterstützt werden nicht nur die gewohnten 80 Sender – weitere Sender und auch das Programm einiger deutschen Kinos, lassen sich hinzufügen. Praktisch: Mit einem Klick auf ein Sender-Logo springt man nun ohne Umwege zur entsprechenden Spalte.

Neu in der aktuellen Version

  • Bilder in der Programmtabelle und in den Plugins anzeigen
  • Das Zwischenablage-Plugin wurde aufgeteilt in Zwischenablage und Markieren
  • Sendungsexport an Outlook, Apples iCal und Google-Kalender
  • Das Plugin-System wurde überarbeitet, um den Plugin-Entwicklern mehr Möglichkeiten einzuräumen. So können Plugins jetzt zum Beispiel eigene Sendungsfilter und Filterkomponenten anbieten.
Version 3.4.3 2.1MB
Lese-Tipp
topstory
DIE SCHRÄGSTEN COVER KULTIGER COMPUTERMAGAZINE

In den letzten 35 Jahren hat sich viel getan. Wer sich heute Informationen beschaffen möchte, der geht - wie sollte es auch anders sein - ins Internet. Dem war freilich nicht immer so. Als das Internet tatsächlich noch Neuland war, zog man hierfür Computer-Magazine zu Rate. Und deren Cover hatten es wirklich in sich!

weiterlesen

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *