deN3JZ
Version 2.0 21.78MB

Wine 2.0

Rated 5/5

Für Unix-Systeme wie Linux, Solaris, Freebsd sind zwar jede Menge Programme verfügbar, doch einzelne Anwendungen sind nur unter Windows zu bekommen. Mit Wine kann man die meisten Windows-Anwendungen auch unter Unix laufen lassen. Wine ist kein “richtiger” Emulator im eigentlichen Sinn, sondern implementiert die APIs von Windows unter X-Windows. Somit lassen sich nahezu alle Programme aus den oben genannten Systemen einbinden. Wine unterstützt auch teilweise Direct3D. Damit können auch Spiele ausgeführt werden. Das Tool unterstützt zudem den X11-Desktop und RPC over HTTP.

Fazit
Mit Wine lassen sich diverse Windows-Programme stabil auf einem Unix-System ausführen. Programme wie Photoshop CS2 werden problemlos unterstützt. Eine Liste auf der Seite der Entwickler zeigt, welche Anwendungen unterstützt werden.

Version 1.5.23
– HTTPS-Support ist nicht mehr von OpenSSL abhängig

– Mac-Treiber unterstützt Event-Handling

– intergrierte NetStat-Anwendung

– zusätzliche C++-Runtime-Funktionen

– zahlreiche behobene Bugs

Version 1.6.1

– Übersetzungsupdates

– Diverse Bugs behoben

Version 1.6.2

– Die Farbmanagement-Unterstützung wurde auf die liblcms-Version 2 aktualisiert

– Verschiedene Fehlerkorrekturen

Alle Neuerungen und Verbesserungen in Version 1.6.2 finden sich auf der Release-Page von Wine

Entwickler-Version1.7.9

– Verbesserte Bewegung und Vergrößerung der Fenster im Mac-Treiber
– Einige Bugfixes in der DirectDraw-Farbpalette
– Verringerte Code-Duplizierung zwischen verschiedenen C++-Laufzeitumgebungsversionen
– Weitere Fehlerbehebungen

In der Entwickler-Version Version 1.7.11 gab es unter anderem folgende Bugfixes:

– Frets on fire startet nicht (Python-Problem)
– Installer des MSN Messenger Live 2009 (14.0) stürzt beim Start ab
– Spotify stürzt beim Log-in ab
– Foxit Reader 6.xx stürzt beim Versuch ab, das Menü Help->About zu öffnen

Version 2.0 21.78MB
Lese-Tipp
topstory
MANN FINDET VERLASSENEN HANGAR MIT ERSTAUNLICHEM INHALT

Fotograf Ralph Mirebs findet während einer Tour durch Kasachstan einen riesigen verlassenen Hangar und traut seinen Augen kaum. Die Größe übersteigt die eines gewöhnlichen Hangars. Als er beschließt, das Gebäude zu betreten, offenbart sich ihm ein erstaunliches Bild.

weiterlesen

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *