deN3JZ
Version 1.7.25 21.78MB

Wine 1.7.25

Rated 5/5

Für Unix-Systeme wie Linux, Solaris, Freebsd sind zwar jede Menge Programme verfügbar, doch einzelne Anwendungen sind nur unter Windows zu bekommen. Mit Wine kann man die meisten Windows-Anwendungen auch unter Unix laufen lassen. Wine ist kein “richtiger” Emulator im eigentlichen Sinn, sondern implementiert die APIs von Windows unter X-Windows. Somit lassen sich nahezu alle Programme aus den oben genannten Systemen einbinden. Wine unterstützt auch teilweise Direct3D. Damit können auch Spiele ausgeführt werden. Das Tool unterstützt zudem den X11-Desktop und RPC over HTTP.

Fazit
Mit Wine lassen sich diverse Windows-Programme stabil auf einem Unix-System ausführen. Programme wie Photoshop CS2 werden problemlos unterstützt. Eine Liste auf der Seite der Entwickler zeigt, welche Anwendungen unterstützt werden.

Version 1.5.23
– HTTPS-Support ist nicht mehr von OpenSSL abhängig

– Mac-Treiber unterstützt Event-Handling

– intergrierte NetStat-Anwendung

– zusätzliche C++-Runtime-Funktionen

– zahlreiche behobene Bugs

Version 1.6.1

– Übersetzungsupdates

– Diverse Bugs behoben

Version 1.6.2

– Die Farbmanagement-Unterstützung wurde auf die liblcms-Version 2 aktualisiert

– Verschiedene Fehlerkorrekturen

Alle Neuerungen und Verbesserungen in Version 1.6.2 finden sich auf der Release-Page von Wine

Entwickler-Version1.7.9

– Verbesserte Bewegung und Vergrößerung der Fenster im Mac-Treiber
– Einige Bugfixes in der DirectDraw-Farbpalette
– Verringerte Code-Duplizierung zwischen verschiedenen C++-Laufzeitumgebungsversionen
– Weitere Fehlerbehebungen

In der Entwickler-Version Version 1.7.11 gab es unter anderem folgende Bugfixes:

– Frets on fire startet nicht (Python-Problem)
– Installer des MSN Messenger Live 2009 (14.0) stürzt beim Start ab
– Spotify stürzt beim Log-in ab
– Foxit Reader 6.xx stürzt beim Versuch ab, das Menü Help->About zu öffnen

Version 1.7.25 21.78MB

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>