de0DR2
Version 3.1.0 0.74MB

Crazy Browser 3.1.0

Rated 5/5

Der Crazy Browser ist eine interessante Alternative zum werkseitigen Internet Explorer. Die IE-Ergänzung zeigt mehrere Webseiten innerhalb eines Programmfensters an (Tabbed Interface); auf Wunsch merkt sie sich beim Beenden alle offenen Seiten und ruft sie beim Neustart automatisch wieder auf.

Weitere Features im Überblick:

  • Smart Popup Filter
  • Kontextmenü per Rechtsklick
  • Drag & Drop von Adress- und Suchleiste
  • Tabwechsel per Mausrad
  • Vor- und Zürückspringen via Maustasten
  • Memory Manager
  • Konvertieren von RSS-Feeds in HTML-Seiten
  • Blockieren von Flash-Animationen

Fazit
Der Crazy Browser vereint die Vorteile des IE, von Firefox und Opera auf sich. Zwar nennt er sich "verrückt", möchte aber – ganz im Gegenteil – dafür sorgen, dass Streifzüge im Internet in geordneten Bahnen verlaufen. So lassen sich Lesezeichen – anders als bei Opera – schnell nach Namen sortieren und auch gruppieren. Sämtliche Seiten eines Favoriten-Ordners sind mit nur einem Mausklick zu öffnen.

Um eine deutsche Oberfläche zu erhalten, ist die entsprechende Sprachdatei herunterzuladen, in das Language-Verzeichnis im Crazy Browser-Ordner zu entpacken und anschliessend im "View"-Menü unter "Languages" zwischen Englisch und Deutsch zu wählen.

Version 3.1.0 0.74MB
Lese-Tipp
topstory
Netzwerkspeicher: Was Sie beim Kauf eines NAS beachten sollten

Netzwerkspeicher sind in vielen Firmen, aber auch immer mehr Privathaushalten zu finden. ITespresso.de erklärt, was die Geräte heutzutage leisten und worauf man beim Kauf achten sollte.

weiterlesen

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *