000QSU
Version 17.8 1.47MB

WinHex 17.8

Rated 5/5

WinHex ist im Kern ein universeller Hexadezimal-Editor. Entwickelt für die Datenbearbeitung auf niedrigster Ebene, als vielseitiges Werkzeug für die kriminologische (forensische) Untersuchung von EDV-Systemen, für Datenrettung und IT-Sicherheit – im täglichen Gebrauch wie auch im Notfall.

Dieses handliche Werkzeug editiert Dateien aller Art, besitzt aber auch zahlreiche Zusatz-Features und ist insbesondere für die Datenrettung gut geeignet:

  • Verketten, Zerlegen, Analysieren und Vergleichen von Dateien
  • Editieren von Festplatten, CD-ROMs, DVDs und anderen Wechselmedien
  • "Schablonen" für Partitionstabellen und Bootsektoren
  • AES-Chiffrierung, Prüfsummen, CRC32, MD5- und SHA-1-Hashes
  • Editieren des virtuellen Speichers
  • Konvertieren von Binär, Hex-ASCII, Intel-Hex und Motorola-S-Code
  • Zeichensätze: ANSI-ASCII, IBM-ASCII, EBCDIC, Unicode
  • Flexible Such- und Ersetzen-Funktionen
  • Klonen von Datenträgern
  • API-Schnittstelle und Scripting
  • Kann mit jedem Dateisystem benutzt werden und alle Dateien eines bestimmten Typs auf einmal wiederherstellen
  • Datenrettung folgender Dateitypen: jpg, png, gif, tif, bmp, dwg, psd, rtf, xml, html, eml, dbx, xls/doc, mdb, wpd, eps/ps, pdf, qdf, pwl, zip, rar, wav, avi, ram, rm, mpg, mpg, mov, asf, mid

Fazit
Disk-Images lassen sich erstellen oder komprimierte Backups – auch zerlegbar in 650 MB-Stücke und mit 256 bit verschlüsselt. Sensible Daten lassen sich unwiderruflich löschen. Ein "Daten-Dolmetscher" für 20 Formate und eine umfangreiche Hilfe runden das Spektrum ab.
Winhex wird unter anderem für die kriminologische Untersuchung von EDV-Systemen eingesetzt. Doch auch unerfahrene Anwender dürften schnell und gut zurecht kommen: Das Programm bleibt leicht bedienbar.

Version 17.8 1.47MB
Lese-Tipp
topstory
Themenschwerpunkt: IoT

Mit Internet der Dinge oder auch Internet of Things, kurz IoT, wird die Vernetzung von Geräten durch das Internet bezeichnet. Neue Geschäftsmodelle und Ökosysteme entstehen durch die neuen technischen Möglichkeiten. Darüber informiert silicon.de in diesem Themenschwerpunkt.

weiterlesen

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *