000YEF
Version 1.3 0.04MB

CloseAll 1.3

Rated 5/5

Explorerfenster und Programme, die man im Laufe einer Windowssitzung öffnet, muss man normalerweise mühsam von Hand wieder schließen. CloseAll erledigt all dies auf einen Schlag. Ein Klick auf das rot Logo mit dem großen "X" genügt. Auch Anwendungen, die im Hintergrund laufen, entgehen dem Standalone-Tool nicht.

CloseAll ist vor allem für Power-User praktisch, die ohne Tabs browsen. Es kommt ohne Installation aus und belegt weniger als 40 KByte. Eine 64-Bit-Version ist ebenfalls enthalten. Nach der Anwendung verschwindet es wieder aus der Prozessliste. Die Funktionsweise ist schlicht und einfach.

Tipp:
Um an das Programm-Icon zu gelangen, empfiehlt es sich, eine Verknüpfung in der Schnellstartleiste anzulegen oder mit der Tastenkombination Windows+M alle Fenster zunächst zu minimieren – so wird der Blick frei auf den Desktop.

Durch ein Editieren der Verknüpfung lassen sich Anwendungen von der Programmfunktion ausschließen. Unter Windows 7 lässt sich die Verknüpfung auch in der Taskleiste ablegen.

Beispiel:
CloseAll.exe -x="opera.exe|firefox.exe|YahooMessenger.exe"

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung ist auf der Website von Hersteller ntwind verfügbar.

Version 1.3 0.04MB
Lese-Tipp
topstory
Themenschwerpunkt: IoT

Mit Internet der Dinge oder auch Internet of Things, kurz IoT, wird die Vernetzung von Geräten durch das Internet bezeichnet. Neue Geschäftsmodelle und Ökosysteme entstehen durch die neuen technischen Möglichkeiten. Darüber informiert silicon.de in diesem Themenschwerpunkt.

weiterlesen

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *